Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Dachboxen, Heckboxen, Trägersysteme

(zurück zur Startseite)

Leistungen und Leistungsänderungen

Der Umfang, der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus dem Mietvertrag. Änderungen einzelner Leistungen sind vom Vermieter und dem Kunden unverzüglich bekannt zu geben, insbesondere Änderungen der Mietzeit.

Rücktritt und Umbuchung durch den Mieter

Der Mieter kann jederzeit vor Mietbeginn vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei uns. Wir empfehlen den Rücktritt schriftlich zu erklären. In jedem Fall des Rücktritts durch den Mieter, stehen uns unter Berücksichtigung gewöhnlich ersparter Aufwendungen und die gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendung des Mietgegenstandes folgende pauschale Entschädigungen vom Mietpreis zu:

bis 30 Tage vor Mietbeginn 25 %,
vom 29. Tag bis zum 22. Tag vor Mietbeginn 35 %,
vom 21. Tag bis zum 15. Tag vor Mietbeginn 45 %,
vom 14. Tag bis zum 8. Tag vor Mietbeginn 55 %,
vom 7. Tag bis zum 1. Tag vor Mietbeginn 70 % ,
am Tag des Mietbeginnes 95 % des Mietpreises.

2. Wird auf Wunsch des Mieters nach Vertragsabschluss eine Umbuchung durch den Mieter vorgenommen, so können wir ein Umbuchungsentgelt in Höhe von 25 € pro Umbuchung erheben. Nicht in Anspruch genommene Leistungen aus einem vom Vermieter nicht zu vertretenen Grund führen nicht zur Erstattung. Der Vermieter zahlt an den Mieter jedoch ersparte Aufwendungen zurück, sobald und soweit sie von anderen Leistungsträgern an uns erstattet worden sind.

Haftung des Vermieters

Die vertragliche Haftung des Vermieters, für Schäden, die nicht Körperschäden sind (auch die Haftung für die Verletzung vor-, neben- oder nachvertraglicher Pflichten) ist auf den dreifachen Mietpreis beschränkt, soweit a) ein Schaden des Mieters vom Vermieter weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt worden ist. Der Mieter hat insbesondere alle behördlichen Anordnungen oder Auflagen, insbesondere auch Warn- und Hinweisschilder zu beachten und den Bestimmungen des Straßenverkehrsrechts zu folgen. Obliegenheiten des Mieters Der Mieter ist verpflichtet, jeden aufgetretenen Mangel anzuzeigen. Er hat eventuelle Schäden gering zu halten und zu vermeiden. Wenn nicht die Abhilfe unmöglich ist oder vom Vermieter verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrags durch ein besonderes Interesse des Mieters gerechtfertigt ist, ist der Vertrag beendet. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäß erbrachter Leistungen hat der Mieter unverzüglich zu melden. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Mietvertrags hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrags zur Folge.

Haftung des Mieters

Der Mieter haftet für Schäden, die am Mietgegenstand während seiner Nutzungsdauer entstehen. Der Mieter ist für eine Beladung, entsprechend den Nutzungsbestimmungen des jeweiligen Dachträgers sowie Box, verantwortlich. Die jeweiligen Beladeangaben sind im Mietvertrag unter §1 Mietobjekt zu entnehmen. Der Mieter ist für die Montage der Mietsache selbst verantwortlich. Für Hilfestellungen und Ausführungen stehen wir auf ausdrücklichen Wunsch des Mieters mit unseren Fachkenntnissen gerne zur Verfügung. Die Montage und Demontage kann Spuren am Fahrzeug hinterlassen. Der Mieter wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen und erklärt sich damit einverstanden dass für Spuren, die durch die Montage entstehen können, seitens des Vermieters keine Haftung übernommen wird. Weitergehende Ansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund werden ausgeschlossen.

Sorgfaltspflicht des Mieters

Der Mieter hat vorhandene Schraubverbindungen und Befestigungen regelmäßig zu überprüfen und gegebenenfalls nachzuziehen. Die ordentliche Sicherung des Ladegutes ist Pflicht des Mieters. Demontiert der Mieter während der Mietzeit ein oder mehrere Gegenstände, so ist er allein für die ordnungsgemäße Montage verantwortlich.

Verbotene Nutzung

Die Benutzung des Mietobjektes erfolgt auf eigene Gefahr. Dem Mieter ist untersagt, das Mietobjekt zu verwenden:

zum Transport von Lebewesen
zur Beteiligung an motorsportlichen Veranstaltungen und Fahrzeugtests
zur Beförderung von leicht entzündlichen, giftigen oder sonst gefährlichen Stoffen
zur Begehung von Zoll- und sonstigen Straftaten
zur Weitervermietung
für sonstige Nutzungen, die über den vertragsgemäßen Gebrauch hinausgehen.

Sicherheitshinweise

Der Mieter verpflichtet sich, die gesetzlichen Sicherheitsvorschriften zu beachten.

Versicherungen

Die Versicherung der Mietobjekte ist nicht im Mietpreis eingeschlossen. Es wird empfohlen Mietobjekte vom Mieter, in Absprache mit der bestehenden KFZ-Versicherung, selbstständig zu versichern. Oftmals ist die Versicherung bei den KFZ-Versicherungen nicht automatisch mit eingeschlossen.

Hinweise

Es wird empfohlen, vor der Beladung eine Probefahrt mit dem aufgebauten Dachträgern bzw. Dachboxen durchzuführen.

Vermieter:

SchornBox GmbH, Neuhardenbergstr 24, 46499 Hamminkeln, Telefon: 0049 160 76 76 870, Mail: Info@SchornBox-Shop.de

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/odr finden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Roller und E-Bike

Die folgenden Mietbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen dem über die Website SchornBox.de, SchornBox GmbH, Neuhardenbergstr 24, 46499 Hamminkeln – im nachfolgenden Vermieter genannt – gemieteten Fahrzeug und dem Fahrer – im nachfolgenden Mieter genannt-  des/der Fahrzeug/e

Fahrer

„Mieter“ im Sinne dieser Mietbedingungen sind natürliche Personen, die fahrberechtigt im Sinne des § 2 sind

Fahrerberechtigung

  1. Das Fahrzeug darf nur vom Mieter bzw . – bei Firmenkunden – von dem im Mietvertrag angegebenen Fahrer geführt werden. Sofern das Fahrzeug von anderen als der vorgenannten Person gefahren werden wird, fällt für jeden weiteren Fahrer eine zusätzliche Gebühr an. Die jeweils gültigen Gebühren können vor Reservierung telefonisch erfragt werden. Bei Fahrzeugabholung ist, soweit für das jeweilige Fahrzeug vorgeschrieben, die Vorlage des original Führerscheines etwaiger zusätzlicher Fahrer zwingend notwendig. Firmenkunden haben selbständig zu kontrollieren ob sich der berechtigte Fahrer im Besitz einer Fahrerlaubnis befinden welche in der Bundesrepublik Deutschland gültig ist.
  2. Zur Übernahme und Führung von motorisierten Fahrzeugen des Vermieters, soweit nicht anders schriftlich vereinbart sind ausschließlich natürliche Personen berechtigt, die bei nicht elektrogetriebenen Fahrzeugen a) ein Mindestalter von 21 Jahren haben; b) die im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, die von der Bundesrepublik Deutschland bzw. von einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union ausgestellt worden ist. Internationale Führerscheine werden in Verbindung mit dem jeweiligen nationalen Führerschein akzeptiert, sofern diese in der Bundesrepublik Deutschland zum Führen eines PKW berechtigen; c) im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte stehen, sowie keinerlei Drogen, Alkohol oder Medikamente zu sich genommen haben, die die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen könnten (SchornBox.de schreibt für alle Fahrzeuge eine Alkoholgrenze von 0,0‰ vor); d) an einer Einweisung zur Fahrzeugführung teilgenommen haben.
  3. Die unter  § 3.1 c) und d) genannten Mietbedingungen gelten auch für angemietete Fahrzeuge für welche keine allgemeine gültige Fahrerlaubnis  im Sinne der StVo benötigt wird.
  4. Es ist allen Mietern strikt untersagt, Dritten das Fahren von Fahrzeugen der Vermieter zu ermöglichen, es sei denn diese wurde im Mietvertrag ausdrücklich schriftlich hinterlegt. Bei Zuwiderhandlung verpflichtet sich der Mieter zur Zahlung des ggf. durch die Weitergabe entstandenen Schaden in voller in Höhe.
  •  Fahrberechtigung

Fahrzeuge mit Kennzeichen dürfen nur im öffentlichen Straßenverkehr benutzt werden. Alle Fahrzeug dürfen nicht verwendet werden zur:

  1. Weitervermietung
  2. Begehung von Straftaten auch wenn diese nur nach dem Recht des Tatorts mit Strafe bedroht sind.
  3. gewerblichen Personenbeförderung
  4. Beförderung von giftigen, gefährlichen oder leicht entzündlichen Stoffen.
  5. Nutzung bei Fahrveranstaltungen
  6. Auf Feld- und Schotterwegen und sonstigen nicht befestigten (geteerten) Strassen
  • Anmietung

Für den geschlossenen Mietvertrag und alle damit in Verbindung stehenden Anmietungen gelten die hier aufgeführten Vermietbedingungen als verbindliche Vertragsgrundlage.

  • Mietpreise und Reservierung

Als Mietpreis für alle Fahrzeuge gilt der in der jeweilig gültigen Mietpreisliste in Bezug auf das Fahrzeug aufgeführte Tarif. Alle aufgeführte Preise sind Bruttopreise.

  1. Die Miettarife schließen Wartungsdienste, Kfz.-Steuern und Ölwechsel ein. Nicht eingeschlossen sind Kraftstoff / Energie und Versicherung persönlicher Gegenstände.
  2. Die Dokumentation der gefahrenen Kilometer beginnt immer an der Übernahmestelle des Fahrzeuges bzw. der Anmietstation.
  3. Der Mietpreis setzt sich aus dem Basismietpreis sowie sonstigem angemieteten Zubehör laut Preisliste zusammen.
  4. Mehrkilometer werden laut Preisliste berechnet.
  5. Bei einer Rückgabe des Fahrzeuges an einer anderen als der Anmietstation hat der Mieter dem Vermieter die Kosten für die Rückführung zu erstatten.
  6. Für die Anlieferung von Fahrzeugen werden die dafür vereinbarten Anlieferungs- bzw. Abholgebühren fällig. Die jeweils gültige Preisliste liegt in der Vermietstation aus.
  7. Eine verbindliche Reservierung ist ausschließlich gegen Anzahlung von mindestens EUR 25,-­ bzw. 30% der voraussichtlichen Mietkosten möglich.
  8. Umbuchungen werden mit einer Bearbeitungspauschale von 15,- € berechnet.
  9. Eine Verlängerung der Mietzeit erfolgt nur gegen eine weitere Vorauszahlung. Wir akzeptieren alle gängigen Kreditkarten wie Visa, Euro/Mastercard, oder Paypal.
  10. Der Vermieter ist jederzeit berechtigt die Herausgabe eines Fahrzeuges trotz Reservierung zu verweigern. Insbesondere bei widrigen Wetterbedingungen und wenn die Aussentemperaturen unter 7 Grad sinken.
  • Kaution

Der Mieter muß bei Anmietung des Fahrzeuges eine Kaution in Höhe von 350,- € in Form von Kreditkarten hinterlegen. Eine Hinterlegung der Kaution in Bar ist ebenfalls möglich.

  • Stornierungen

Bei einer Stornierung der Buchung mindestens 30 Tage vor Mietbeginn wird dem Mieter die geleistete Anzahlung unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von EUR 15,-€ zurückerstattet. Bei Stornierung bis 72 Std. vor Abholung verfällt die Anzahlung. Bei Stornierung weniger als 48 Std. vor dem Abholungstermin oder bei Nichtabholen des Fahrzeugs ist der komplette Mietpreis zu entrichten.

  • Einzugsermächtigung des Mieters

Der Vermieter sowie dessen Inkassobevollmächtigter wird vom Mieter ermächtigt unwiderruflich alle Mietfahrzeugkosten sowie alle mit dem Mietvertrag zusammenhängenden sonstigen Ansprüche von der bei Abschuss des Mietvertrags vorgelegten, oder im Mietvertrag benannten oder der vom Mieter nachträglich vorgelegten oder zusätzlich benannten Kreditkarte abzubuchen.

  • Versicherungsschutz (Scooter)

Für alle Scooter besteht eine Haftpflichtversicherung (Personenschäden bis EUR 100 Millionen) sowie eine Teilkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 150,- € und einer Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung von 2.500€. Das Diebstahlrisiko ist grundsätzlich ausgeschlossen.

Für Schäden am Mietfahrzeug ist pro Schadensfall eine Selbstbeteiligung in Höhe des Schadens bis maximal zur Höhe der Selbsbeteiligung zu entrichten.

Für Reifenschäden haftet der Mieter. Der Rücktransport von beschädigten Fahrzeugen wird gesondert berechnet.

Für alle Fahrten abseits öffentlicher Strassen besteht kein Kaskoschutz!

  • Haftung
  1. Der Mieter haftet unbeschränkt für alle Verstöße gegen Verkehrs- und Ortungsvorschriften sowie für sämtliche Besitzstörungen die er oder Dritte denen er das Fahrzeug überlässt, verursachen.
  • Datenschutzklausel
  1. Der Mieter erklärt sich damit einverstanden dass seine persönlichen Daten elektronisch gespeichert werden. Im Gegenzug verpflichtet sich der Vermieter die elektronisch gesicherten Daten ausschließlich im Zusammenhang mit dem Mietverhältnis oder zukünftigen Mietverhältnissen zu benutzen. Des weiteren versichert der Vermieter die Daten dritten nicht zugänglich zu machen.
  2. Im Fall von Rückgabeverzug, Ordnungswidrigkeiten oder fälschlich gemachten Angaben ist der Vermieter berechtigt Daten gemäß BDSG an dritte weiterzuleiten.
  • Allgemeine Bestimmungen
  1. Die Geschäftsverbindung unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Gerichtsstand ist Wesel als Sitz des Vermieters.
  2. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Fahrer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  3. Mieter sind nur dann berechtigt, Ansprüche oder sonstige Rechte aus diesem Vertrag an Dritte zu übertragen, wenn eine schriftliche Zustimmung des Vermieters vorliegt.
  4. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. E-Mail genügt der Schriftform.
  5. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages in seinen übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, entstehende Lücken entsprechend dem Sinngehalt und dem mutmaßlichen Willen der Vertragspartner zu schließen.

 

Gültig ab 30. April 2018 Alle vorherigen Versionen verlieren hiermit Ihre Gültigkeit.

(zurück zur Startseite)